Perspektiven Wehrtechnik 2020

Traditionell widmet sich die Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik zum Beginn jeden Jahres dem Blick nach vorn und fragt nach den Perspektiven in verschiedenen Bereichen: Wie ist die Lage und was kann erwartet werden aus Sicht der Planung und des Haushalts, worauf kommt es für einsatzbereite Streitkräfte an, wird die Sicherheits- und Verteidigungsindustrie den Herausforderungen gerecht, kann die Beschaffung die nötigen Fähigkeiten materialisieren und gibt es Kooperationsmodelle zwischen Bundeswehr und Wirtschaft, die der Stabilisierung von personeller Lage und Fachkompetenz förderlich sind?  Zusammengefasst: Greifen die eingeleiteten Trendwenden? Wir freuen uns, dass wir am 21. und 22. Januar 2020 im Maritim Hotel Bonn mit Abteilungsleitern aus dem BMVg, dem Hauptgeschäftsführer des BDSV sowie Experten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie diskutieren können. Weitere Informationen können Sie folgenden Dateien entnehmen:Programm und Teilnahmebedingungen

Traditionell widmete sich die Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik zum Beginn jeden Jahres dem Blick nach vorn und fragte nach den Perspektiven in verschiedenen Bereichen:

Wie ist die Lage und was kann erwartet werden aus Sicht der Planung und des Haushalts, worauf kommt es für einsatzbereite Streitkräfte an, wird die Sicherheits- und Verteidigungsindustrie den Herausforderungen gerecht, kann die Beschaffung die nötigen Fähigkeiten materialisieren und gibt es Kooperationsmodelle zwischen Bundeswehr und Wirtschaft, die der Stabilisierung von personeller Lage und Fachkompetenz förderlich sind?

Zusammengefasst: Greifen die eingeleiteten Trendwenden?

Am 21. und 22. Januar 2020 im Maritim Hotel Bonn wurde mit Abteilungsleitern aus dem BMVg, dem Hauptgeschäftsführer des BDSV sowie Experten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie diskutiert.

Zum Download der Vorträge bitte auf den jeweiligen Redetitel klicken oder hier klicken, um alle verfügbaren Vorträge herunterzuladen.

Perspektive Beschaffung
Generalmajor Gert Friedrich Nultsch, Vizepräsident (mil.), Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

Perspektive Planung [keine Slides verfügbar]
Generalleutnant Christian Badia, Abteilungsleiter Planung, Bundesministerium der Verteidigung

Perspektive Haushalt
Ministerialdirektor Karl Henning Bald, Abteilungsleiter Haushalt und Controlling, Bundesministerium der Verteidigung


 Perspektive Einsatzbereite Streitkräfte
Generalleutnant Markus Laubenthal, Abteilungsleiter Führung Streitkräfte, Bundesministerium der Verteidigung und
Vizeadmiral Carsten Stawitzki, Abteilungsleiter Ausrüstung, Bundesministerium der Verteidigung

Perspektive Sicherheits– und Verteidigungsindustrie
Dr. Hans Christoph Atzpodien, Hauptgeschäftsführer, BDSV


Workshop 1
Personalsharing als Möglichkeit für Kompetenzgewinn Bw-SVI

Leitung: OTL i.G. Daniel Gerlach, BMVg, Sprecher Initiativkreis Zukunft der DWT

Ulrich Belwe, Armoured Car Systems GmbH, Geschäftsführer

Peter Härzke, Ernst & Young, Associate Partner Talent Leader

OTL i.G. Enrico Quandt, LogKdoBw, Sachgebietsleiter Change Management


Workshop 2
Umsetzungsorganisation Beschaffungsstruktur
Leitung:Brigadegeneral Thorsten Puschmann, BMVg,

Prof. Dr. Michael Eßig, UniBw München


Workshop 3
Nachhaltigkeit der SVI—oder wie machen es andere?

Leitung: Dr. Hans Christoph Atzpodien, Hauptgeschäftsführer, BDSV,

Prof. Dr. Markus C. Kerber, TU Berlin,

Dr. Oliver Corff, Wirtschaftsberater

Dr. Jörg Schweingruber, strategy&

 

Weitere verfügbare Downloads:

Tagungsprogramm

Teilnehmerliste

Fotos der Veranstaltung Tag 1 (zip, 22 MB)

Fotos von der Veranstaltung Tag 2 (zip, 40 MB)

Bericht:
mehr...