Cyber Defence Conference

Cyber Defence Conference

Kongressmeesse in Bonn

Morgen ist es zu spät! (Marc Elsberg, Blackout)

 

Morgen ist es zwar noch nicht zu spät, aber allzu viel Zeit bleibt nicht mehr bis zur CDC 201):

Am 10. Dezember ist es soweit. Wir freuen uns auf

Michael Vetter, Abteilungsleiter CIT, Bundesministerium der Verteidigung

Arne Schönbohm, Präsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Generalleutnant Ludwig Leinhos, Inspekteur, Kommando Cyber- und Informationsraum

die die Veranstaltung mit Ihren Key-Notes bereichern werden.

 

Vernetzbarkeit heißt auch Verletzbarkeit – globale Risiken unserer modernen Gesellschaft werden wir im Sinne unseres diesjährigen Mottos Risikomanagement – gesamtheitliche Ansätze für Sicherheit und Verteidigung im Cyberraum umfassend betrachten.

(Gesamt)staatliche Perspektiven, BMVg, Bundeswehr, Universitäten, Forschungseinrichtungen, Systemhäuser und Zulieferer – sie alle bringen sich ein.

Und wir blicken über den Zaun: Risikomanagement aus Sicht eines Versicherers für u.a. Sonderdeckungen wie Terrorismus und Cyber wie auch die Sicht eines ‚nicht-deutschen‘ Global Players (Huawei) zur Cybersicherheit als gemeinsame globale Herausforderung stehen auf dem Programm.

Die Anmeldung ist geöffnet.

 

Weitere Informationen können Sie nachfolgenden Dateien entnehmen:

Programm und Teilnahmebedingungen

Hallenplan / Standbelegung

  • Datum: Dienstag 10. Dezember 2019 - Mittwoch 11. Dezember 2019
  • Anmeldung bis: Montag 9. Dezember 2019
  • Ort: Bonn
  • Adresse: Hotel Maritim Bonn, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 1, 53175 Bonn

[zur Anmeldung von "Cyber Defence Conference" für Aussteller »]

[zur Anmeldung von "Cyber Defence Conference" für Teilnehmer »]

« zurück