Informationstechnik im Kontext hybrider Bedrohungen

Informationstechnik im Kontext hybrider Bedrohungen

IT-Konferenz mit Ausstellung in Bonn

Hochtechnisierte Streitkräfte und militärische Waffensysteme und Plattformen sind zunehmend stark vernetzt. Für militärische Entscheidungsprozesse sind die Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität von Informationen unverzichtbar geworden.  Moderne Streitkräfte sind somit als Teil einer zunehmend vernetzten Welt in hohem Maße und mit weiter steigender Tendenz auf eine zuverlässige IT-Infrastruktur und den darauf laufenden Anwendungen angewiesen. 

Dieser Thematik nimmt sich unsere IT Konferenz an, die in diesem Jahr am 

11. und 12. Dezember 2018 im Hotel Maritim Bonn

zum Thema 

“IT im Kontext hybrider Bedrohungen“

stattfindet und die folgenden vier Themenschwerpunkte thematisiert:

- Weltweite Entwicklungen im Bereich hybrider Bedrohung

- Von BIG DATA zu SMART DATA 

- Technische und gesellschaftliche Resilienz 

- Der rechtliche Rahmen für die Abwehr hybrider Bedrohungen

Aktuell läuft der offene Call for Papers. Sie haben bis zum 06. September die Möglichkeit, einen Vortragsvorschlag einzureichen.

Die Anmeldung für Aussteller und Teilnehmer geöffnet. 

Weitere Informationen in diesen Dateien:

Call for Papers und Teilnahmebedingungen

Hallenplan / Standbelegung

  • Datum: Dienstag 11. Dezember 2018 - Mittwoch 12. Dezember 2018
  • Anmeldung bis: Montag 10. Dezember 2018
  • Ort: Bonn
  • Adresse: Hotel Maritim Bonn, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 1, 53175 Bonn

[zur Anmeldung von "Informationstechnik im Kontext hybrider Bedrohungen" für Aussteller »]

[zur Anmeldung von "Informationstechnik im Kontext hybrider Bedrohungen" für Teilnehmer »]

« zurück