DWT Jahrestagung und Jahresempfang 2018

Traditionsgemäß fand die Jahrestagung im Anschluss an die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Die Jahrestagung 2018 stand im Zeichen unseres Mottos für dieses Jahr:
„Bundeswehr 2030 plus - Deutsche Streitkräfte im europäischen Kontext“
und ist der Multinationalität gewidmet. Sie folgt inhaltlich dem im Jahr 2017 erprobten Konzept.

„Für die Gestaltung der Verteidigungs- und Militärpolitik muss die Bundeswehr über ein umfangreiches bi- und multilaterales Instrumentarium verfügen, das kohärent anzuwenden und kontinuierlich auf seine Weiterentwicklung zu überprüfen ist. Multinationalität und Integration werden insbesondere auch in Strukturen, Einsätzen, langfristiger gemeinsamer multinationaler Fähigkeitsentwicklung und weiteren Kooperationsformen sowie in der Rüstungspolitik umgesetzt.“ (Weissbuch 2016 S. 96)

Dieses zunächst sehr abstrakte Ziel haben wir in diesem Jahr mit Kurzvorträgen und einer Podiumsdiskussion mit erfahrenen Verantwortungsträgern beleuchtet, die Multinationalität aus der Praxis kennen und ihre Eindrücke und Erfahrungen aus der internationalen Zusammenarbeit schilderten und mit Teilnehmern der Tagung diskutierten.

Unter der Leitung unseres Vorstandsvorsitzenden General a.D. Rainer Schuwirth sprachen die Herren Oberst Johannes Stamm, Stv. Kommandeur Flugbereitschaft der Bundeswehr, Oberstleutnant Christoph Huber, Kommandeur Panzergrenadierbataillon 122 und Frank Boller, Vice President Military Programs Fa. Grob Aircraft S.E. Sie verfügen als militärische Führer eines Verbandes, eines Gefechtsverbandes im Einsatz, in multinationalen Stäben oder vergleichbar bzw. in der Ebene Kundenbetreuung über reiche Erfahrung in der Multinationalität, Interoperabilität und Standardisierung, Ausbildung, Ausrüstung und entsprechender Logistik.

Der Jahresempfang schloss sich unmittelbar an die Jahrestagung an.

Nähere Angaben erhalten Sie hier:
Einladung und Programm

Bericht:
mehr...

Bildergalerie:
mehr...