07.06.18

DWT betont ihre Charakterisierung als gemeinnützige, neutrale und unabhängige Dialogplattform

Die Mitgliederversammlung der DWT am 8. Mai 2018 eine Satzungsergänzung beschlossen. Danach wird § 2 Nr. 7 hinter dem letzten Satz um folgenden Text ergänzt:

„Zum Erreichen des Vereinszwecks führt die gemeinnützige DWT Veranstaltungen unterschiedlichen Charakters durch, die jeweils in einem angemessenen Rahmen stattfinden müssen.

Alle Aktivitäten der DWT sowie der verbundenen Unternehmen, Arbeitskreise und Gremien dienen ausdrücklich nicht:

  • der Geschäftsanbahnung,
  • der Vertragsverhandlung,
  • der Absprache über wirtschaftliches Handeln sowie
  • der Beeinflussung von Entscheidungen.“

Der Begriff „verbundene Unternehmen“ meint dabei im Sinne des Handelsgesetzbuches § 271 Tochterunternehmen der DWT, also gegenwärtig die SGW.

Ziel der Satzungsergänzung ist es, den Charakter der DWT als gemeinnützige, neutrale und unabhängige Dialogplattform deutlich herauszustellen.

Die Mitgliederversammlung hat außerdem ein Positionspapier mit dem Titel Handlungsgrundsätze DWT/SGW für Veranstaltungen zur Kenntnis genommen, das die Satzung für die praktische Arbeit ergänzen, als ein Hilfsmittel für die Argumentation über Rolle und Selbstverständnis der DWT erprobt und im Zuge praktischer Erfahrungen weiterentwickelt werden kann. Die Handlungsgrundsätze DWT / SGW für Veranstaltungen stehen zum Download zur Verfügung.

Handungsgrundsätze DWT/SGW für Veranstaltungen, Stand vom 23. Juli 2018