11.11.19

Aktuelle mandatierte Einsätze und vergleichbare Einsatzmissionen - Wohin geht die Reise aus Sicht des DBwV unter dem Hintergrund der personellen und materiellen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr?

Von: Dr. Thomas Trelle, Sektionsleiter

Bericht der Sektion Ulm zur Veranstaltung am 7. November 2019

Die Kooperationspartner, Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP), Deutscher BundeswehrVerband (DBwV) und Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT), hatten am 7. November 2019 unter Federführung der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) und dem Deutschen BundeswehrVerband Herrn Fregattenkapitän Marco Thiele, Vorsitzender Marine des DBwV, zu Gast. Vor rund 90 Gästen beleuchtete Herr Fregattenkapitän Marco Thiele die Situation der Soldaten und Soldatinnen vor dem Hintergrund der mandatierten Einsätze der Bundeswehr.

Zusammenarbeit der sicherheitspolitischen Verbände Ulm: Vlnr: G. Stärk (DBwV), OTL Raschke (LPH), Hr. Schmidt (GSP) Harald Lott (DBwV), Fregattenkapitän Marco Thiele (Vorsitzender Marine des DBwV) und Dr. Thomas Trelle (DWT)Ausgehend von der Forderung nach einem umfassenden Sicherheitskonzept, in dem die Bundesrepublik Deutschland ihre Sicherheitspolitischen Notwendigkeiten und Ziele formuliert, wie es die Bundesverteidigungsministerin just an diesem Tag in München gefordert hat. Herr FK Thiele führte aus, dass sich ohne Sicherheitskonzept weder die materielle noch personelle Ausstattung und die damit verbundene Ausbildung und Ausrichtung der Kräfte definieren lässt. Somit ist aber auch eine gezielte Vorbereitung auf die Einsätze nicht möglich.

Im Weiteren zeigte Herr FK Thiele beispielhaft die Arbeit des BundeswehrVerbandes und das
Bemühen um die Soldaten und Soldatinnen im Einsatz auf. In der anschließenden Diskussion wurden
daher auch viele Aspekte der Situation von Soldaten und Soldatinnen - auch außerhalb des Einsatzes
- angesprochen.

Die nächste Diskussionsveranstaltung findet im Casino der Rommel Kaserne in Dornstatt statt. Herr
Oberst i.G. Jäger wird uns das Kommando CIR vorstellen, dem er seit der erster Stunde angehört.